wir sind kreativ! aber nicht immer.

kreativ sein. das bedeutet etwas noch nie zuvor da gewesenes zu erschaffen. flyer, plakate, logos, imagefilme, werbespots, animationen… kein kunde möchte ein langweiliges produkt, welches nicht beachtet und schnell wieder vergessen wird. kreativität ist für den mediengestalter sein täglich brot. sonst wird aus mediengestaltung brotlose kunst. aber woher kommen die ideen? warum tun sich die einen so schwer, während die anderen nur so vor originellen einfällen sprudeln? was kann man tun um sie zu fördern und was ist gift für die kreativität?

jeder mensch, der einer kreativen arbeit nachgeht, kennt das. mal gestaltet man etwas und das produkt kreiert sich wie von selbst und bei einer anderen aufgabe sitzt man vor einer leeren textdatei, einem leeren blatt papier oder ähnlichem und weiß einfach nicht weiter. die ursachen dafür können vielseitig sein.

der kreativität sind keine grenzen gesetzt? von wegen! als mediengestalter muss man so einiges beachten. es gibt viele designrichtlinien, die sich bewährt haben. wer diese nicht befolgt, hat nur selten ein erfolgreiches design erschaffen.

„gegen regeln kann man verstoßen – sie aber nie ignorieren.“

david jury, typograf und autor.

des weiteren ist es ein großer unterschied ob man privat kreativ tätig ist oder mit kunden arbeitet. der hobbykünstler muss nur einen kritiker zufrieden stellen: sich selbst. in der mediengestaltung jedoch ist der kunde könig. er bezahlt das produkt und dieses hat dementsprechend seinen vorstellungen zu entsprechen.

a propos bezahlen. auch das budget für materialien und zeitaufwand ist vom auftraggeber abhängig. ist er nicht bereit den preis für besondere materialien oder extra aufnahmen zu bezahlen, ist es unnötig dort nach inspiration zu suchen.

zu guter letzt möchte ein kunde nicht ewig warten. deadlines sind an der tagesordnung und zeit ist geld. es bleibt wenig raum für kreative pausen und man muss quasi auf knopfdruck kreativ werden.

all das ist nicht gerade sehr förderlich für die kreativität. man hat eine originelle idee, verstößt aber gegen den guten ton des designs, sie gefällt dem kunden nicht oder sie ist nicht finanzierbar. aber die schlimmste kreativitätsbremse von allen ist wohl der zeitdruck. je näher der abgabetermin, desto schlimmer die blockade.

zum glück gibt es viele tricks und tipps, wie man dem entgegen wirken kann. meiner erfahrung nach ist es am wichtigsten erst einmal ruhe zu bewahren. sich unter druck zu setzen, bewirkt einfach gar nichts. wie ihr vielleicht wisst, ist die rechte gehirnhälfte für kreative denkprozesse zuständig und die linke für logische. wenn ihr euch also sorgen macht und schnell eine lösung zu finden versucht, lauft ihr gefahr das ganze „logisch“ anzugehen. logisch ist langweilig, also chillt erst mal.

es ist oft echt hilfreich seine arbeit ein kurzes (!) weilchen liegen zu lassen und sich später wieder dran zu setzen. mit ein bisschen glück habt ihr auch währenddessen einen gedankenblitz und findet in euren flow zurück. ansonsten gibt es viele techniken wie mindmaps oder das brainwriting, welche ich euch in meinem nächsten blogbeitrag vorstellen möchte.

eure andrea

kuchenrezepte – apfelpizza

noch sind und viele geschäfte wegen corona geschlossen. auch viel cafés. wo bekommt man also mal einen kuchen? – ganz einfach: man macht ihn selbst und das ist auch nicht so schwer, wie ihr vielleicht glaubt.

daher ein einfaches rezept für einen apfelkuchen:

süßer hefeteig:
500g      mehl
20g         hefe
ca. ¼l      lauwarme milch
50g        geschmolzene butter
1             ei
¼tl           salz

mehl in eine schüssel geben (am besten gesiebt) und in eine mulde die hefe, einen esslöffel vom zucker und etwas von der lauwarmen milch geben. dies mit etwas mehl zu einem vorteig anrühren, mit etwas mehl bestäuben, zudecken und gehenlassen. bis der vorteig aufgeht und sich rissen bilden – dauert ca. 15min.
danach den restlichen zucker, ei, geschmolzene butter und einen teil der milch zugeben. das ganze verkneten und weiter milch hinzugeben, bis die konsistenz des teiges passend ist. der teig ist fertig geknetet, wenn er glatt ist und dich gut von der schüssel löst. danach den teig nochmals zudecken und wieder gehen lassen bis er doppelt so groß ist (ca.30 min). dies ist zumindest die korrekte version. aber hefeteig funktioniert auch, wenn man einfach alle zutaten in eine schüssel schmeißt und knetet auch mit kalter milch und fester butter.

kuchen:
äpfel 6-8

den teig ca. 5mm dünn auf einem backpapier ausrollen, so dass er ein gesamtes backblech ausfüllt. die äpfel schälen und in dünne streifen schneiden. diese leicht überlappend auf dem boden verteilen.
je nach geschmack könnt ihr auch noch rosinen darüber verteilen.

streusel:
90g        mehl
90g        zucker
90g        butter geschmolzen
90g        gemahlene mandel oder haselnüsse

alle zutaten in eine schüssel geben und verrühren, bis streusel entstehen. diese dann auf dem kuchen verteilen. je nach geschmack könnt ihr noch gehobelte mandeln, mandelstifte oder auch gehackte nüsse darüber streuen (geht auch unter den streuseln).

allergiker hinweis: die mandeln bzw. haselnüsse könnt ihr in den streuseln auch weglassen. ihr müsst dann allerdings etwas mehr mehl verwenden, dass auch streusel entstehen.

achtung: wenn ihr die butter in der mikrowelle schmelzt, dann tut dies in einem behältnis, in das ihr währenddessen gut sehen könnt. außerdem bei max. 500watt und erstmal für 30sec und wenn danach notwendig weiter in 10-15sec schritten. wenn die butter größtenteils flüssig ist sofort stoppen.
fals die butter zu heiß wird explodiert sie und die sauerei ist erheblich.
auch in einem wasserbad dürft ihr die butter natürlich nicht zu heiß werden lassen.

mit pflaumen und äpfeln und zusätzlich rosinen und gehobelten mandeln

danach nur noch bei 160°c für ca. 20min. in den vorgeheizten backofen.

und fertig!

mehr abwechslung gefällig? dann probiert doch auch anderes obst pflaumen, mirabellen, kirschen, birnen … oder auch gemischt. es ist nahezu alles möglich, was euch schmeckt.

nach dem kuchenbacken noch hefeteig übrig? – dann könnt ihr daraus ganz einfach einen hefezopf machen oder flachswickel oder kekse oder süße brötchen – vielleicht mit rosinen oder schokolade als rosinenbrötchen bzw. schokobrötchen – oder auch einen zweiten kleineren kuchen. was fällt euch noch ein?

eure dorothee

self care ideas

self care ideas

manchmal ist es gar nicht so einfach auf sich selbst zu achten, wenn es einem nicht gut geht, aber genau dann ist es wichtig sich abzulenken und sich etwas gutes zu tun. 

hier wollte ich euch einige ideen zeigen, die mir helfen, wenn es mir nicht gut geht. 

1. bullet journal 

ein bullet journal ist ein planer/organizer, mit dem ich einen überblick über termine, geburtstage, aufgaben und meine stimmung halte, aber auch genug platz habe um etwas zu zeichnen oder sprüche aufzuschreiben. 

eine freundin von mir hat mich dazu inspiriert wieder mit einem bullet journal anzufangen. und dadurch habe ich es dann tatsächlich geschafft seit anfang des jahres fast jeden tag in mein journal zu schreiben und alles immer auf dem neusten stand zu halten.  

Hier seht ihr zum beispiel eine wochenübersicht, sowie eine monatsübersicht von meiner stimmung, die ich dann täglich eintragen kann. 

wie wäre es außerdem wenn ihr jeden tag ein highlight aufschreibt? es kann auch nur etwas ganz kleines sein das euch an dem tag zum lächeln gebracht hat. 

während ihr in euer journal schreibt, könnt ihr auch musik hören oder eine serie schauen. 

2. musik 

mir hilft musik immer, wenn es mir nicht so gut geht. geht es euch genauso? 

wie wäre es, wenn ihr euch mal unsere mwi playlist anhört? bestimmt ist für jeden etwas dabei.  

3. serien 

ich finde durch serien kann man dem alltag immer etwas entfliehen und sich somit auch sehr gut ablenken, deshalb habe ich hier drei serienvorschläge für netflix. 

– modern family
– black mirror 
– wage es nicht 

außerdem gibt es seit ein paar tagen endlich disney + in deutschland. 

wie wäre es also mit kindheitsserien und -filmen um auf andere gedanken zu kommen? 

es wird wirklich vieles angeboten, das ich und bestimmt viele von euch früher geguckt haben, wie: 

– hannah montana
– die zauberer vom waverly place 
– kim possible 

eure luisa

wer hat die schönste mundbedeckung?

ein neuer trend entsteht gerade dank der maskenpflicht: teure designer-masken von modelabels. findet ihr das übertrieben oder wollt ihr euch auch gerne von anderen maskenträgern abgrenzen?


den zweck erfüllt natürlich auch eine einfache maske aus der apotheke, aber wirken wir dadurch nicht uniformiert? da die maske auch die mimik verdeckt ist es schwerer geworden seine persönlichkeit nach außen zu tragen.

medizinische masken oder gar masken mit ffp2-schutz schützen euch und andere. wer aber nicht so viel geld ausgeben möchte und gerne aus der masse heraussticht kann sich in einem diy-projekt seinen lieblingsstoff aussuchen und dann mit freude basteln und tragen.

hier ein paar designs, die euch gefallen könnten:

als farbklecks in rot stichst zwischen all den weißen oder grünen op-masken sicher heraus. hier mit süßem erdbeer-design und plissee-schnitt. für besseren halt mit integriertem draht über dem nasenbereich.

diese mundbedeckung trumpft mit coolem comic-print auf.

natürlich könnt ihr eure maske auch wie hier ohne falten nähen, das bekommen auch nähanfänger*innen gut hin.

ob selbstgenäht oder gekauft, hauptsache ist ihr bleibt gesund! notfalls tut es bekanntermaßen auch ein schal.

eure alisa

5 buchtipps für die zeit zuhause

aufgrund der momentanen situation in der wir nicht nur den arbeitsalltag zuhause verbringen, sondern auch den großteil unserer freizeit, habe ich hier als anregund zum lesen eine kleine liste von büchern erstellt die mich durch die zeit bis jetzt begleitet haben.

1. das parfum
einfach ein klassiker. egal wie oft ich dieses buch in die hand nehmen, jedes mal verschafft es mir gänsehaut. eine geschichte über den jungen jean-baptiste grenouille, der irgendwie anders war, und roch. für jeden der absolute spannung liebt und tief ins reich der gerüche eintauchen möchte.

2. das unglück anderer leute
ein roman der speziellen art. sehr ausgefallen geschrieben, nimmt das ganze am anfang einen eher sehr tragischen lauf, doch plötzlich passiert es immer häufiger das man sich in herzlichem gelächter wiederfindet. perfekt um sich sein eigenes unglück etwas zu erleichtern.

3. stephen kings carrie
absoluter schocker! die 16-jährige carrietta wächst ohne vater auf und wird von ihrer mutter streng religiös erzogen, doch plötzlich passieren dinge. schnell wird klar das es sich hier nicht nur um eine tragische geschichte von einem misshandelten jungen teenager geht. wer auf schräges steht ist hier genau richtig.

4. der alchimist
der andalusische hirte santiago begibt sich auf die suche nach einem schatz, doch auf seiner reise muss er einige verluste hinnehmen. eine atemberaubende, inspirierende geschichte, die man gut auf sich selber übertragen kann. falls du mal das gefühl hast du seist vom richtigen weg abgekommen, hilft dir dieses buch bestimmt weiter.

5. tschick
der vater nur am arbeiten, die mutter im entzug. mauks leben ist echt schwer, doch dann taucht tschickt auf. hier geht es um freundschaft und wie zwei jugendliche die den sommer ihres lebens miteinander verbringen. tragisch, lustig, in diesem abenteuer ist alles drin!

viel spaß beim lesen!

euer gideon