wer hat die schönste mundbedeckung?

ein neuer trend entsteht gerade dank der maskenpflicht: teure designer-masken von modelabels. findet ihr das übertrieben oder wollt ihr euch auch gerne von anderen maskenträgern abgrenzen?


den zweck erfüllt natürlich auch eine einfache maske aus der apotheke, aber wirken wir dadurch nicht uniformiert? da die maske auch die mimik verdeckt ist es schwerer geworden seine persönlichkeit nach außen zu tragen.

medizinische masken oder gar masken mit ffp2-schutz schützen euch und andere. wer aber nicht so viel geld ausgeben möchte und gerne aus der masse heraussticht kann sich in einem diy-projekt seinen lieblingsstoff aussuchen und dann mit freude basteln und tragen.

hier ein paar designs, die euch gefallen könnten:

als farbklecks in rot stichst zwischen all den weißen oder grünen op-masken sicher heraus. hier mit süßem erdbeer-design und plissee-schnitt. für besseren halt mit integriertem draht über dem nasenbereich.

diese mundbedeckung trumpft mit coolem comic-print auf.

natürlich könnt ihr eure maske auch wie hier ohne falten nähen, das bekommen auch nähanfänger*innen gut hin.

ob selbstgenäht oder gekauft, hauptsache ist ihr bleibt gesund! notfalls tut es bekanntermaßen auch ein schal.

eure alisa

schöne erinnerungen | reflektion meines praktikums

heute will ich euch von meinen ersten tagen meines praktikums in der medienwerkstatt berichten. dieses habe ich direkt vor der ausbildung nach meiner bereits erfolgreich gemeisterten arbeitserprobung gemacht, um noch einen besseren einblick in das berufsbild des mediengsestalters digital und print zu bekommen.

meinen beitrag verfasse ich in zeiten der covid-19 pandemie und somit im homeoffice, daher ist dies der perfekte zeitpunkt um vergangenes zu reflektieren und in schönen erinnerungen zu schwelgen. mein praktikum liegt mitlerweile schon länger zurück doch ich kann mich immer noch sehr gut daran erinnern.

als ich in der medienwerkstatt angekommen war, meinen arbeitsplatz eingerichtet hatte und mit den ersten mir zugeteilten aufgaben begann sprachen mich auszubildende aus dem bild und ton bereich an, von denen ich zu diesem zeitpunkt noch nicht einmal den namen wusste. ich wurde gefragt ob ich für ein filmprojekt als statist einspringen könne. später erfuhr ich das es sich um einen dreh für das event gotango , anlässlich des 25 jährigen bestehens der medienwerkstatt im oktober letzten jahres handelte. später in meinem praktikum war auch ein etwas größerer dreh für dieses projekt angesetzt.

bei diesem bekamen wir im cafe sonne in bammental eine kurze einführung in den tango tanz um dann im film einen tango tanzkurs darzustellen an dem die protagonistin zufällig vorbeikommt und dann in diesen einsteigt. da in dieser zeit auch 2 meiner jetzigen kollegen aus dem ersten lehrjahr ihre arbeitserprobung machten, sind wir alle drei im film zusehen ohne das wir zu diesem zeitpunkt schon in der ausbildung gewesen wären.

ich fand es zu dieser zeit erstaunlich wie schnell man in laufende projekte in der medienwerkstatt eingespannt wird. als das event immer näher rückte und in den ersten monaten meiner ausbildung die vorbereitungen für gotango richtig losgingen fragten sich einige meiner kollegen aus dem ersten lehrjahr warum wir den im film zusehen seien da dieser kurz vor ausbilidungsbeginn abgedreht wurde.

am tag des events gotango als ich mich im film sehen konnte war ich sehr froh die möglichkeit eines praktikums genutzt und diese erfahrung auf meinen weg zur ausbildung mitgenommen zu haben.

für mich war dieses praktikum damals noch einmal die bestätigung die richtige ausbildung gewählt zu haben und die erfolgserlebnisse während dieser zeit haben mir die nötige selbstsicherheit und das vertrauen in meine fähigkeiten gegeben um ohne bedenken in die ausbildung zu starten.

euer moritz

quarantänerholung

aufgrund der besorgniserregenden umstände und der nicht absehbaren zeit die wir nun alle zuhause verbringen sollten, nicht nur um unsere nächsten zu schützen sondern auch einfach um unser gesundheitssystem zu entlasten, gibt es hier von mir ein paar frische anregungen zum thema „freizeit daheim“ und wie wir die zeit für uns, unsere körper und unserer seele produktiv und besonders erholsam nutzen können.

anregung 1: auszeit nehmen

natürlich sollten wir versuchen dabei nicht nur vor der glotze zu hocken und uns pausenlos mit corona-news oder den serientrends auf netflix auseinander zu setzen. versteht mich nicht falsch, natürlich kann man gelegentlich auch mal einen spannenden film oder ein paar folgen der lieblingsserie schauen und klar ist es wichtig sich über die aktuelle lage zu informieren, das muss nur nicht 24 stunden am tag passieren.
wenn ihr einen garten habt, eine terasse oder gar nur einen kleinen balkon: setzt euch einfach mal raus in die sonne und schnappt frische luft. dazu ein warmes getränk und vielleicht eine dünne decke die euch vor den noch recht frischen temperaturen schützt und tankt sonne, schaltet einen moment ab.
gerade nach den (wenn auch eher semi-kalten) wintertagen tut uns die sonne besonders gut, da die kalte zeit doch schon ganz schön an unserem vitamin-d vorräten nagt. den füllt das sonnenlicht wieder auf und wenn ihr euch direkt bestrahlen lasst, ist es dabei auch schon herrlich warm.
weder garten, terrasse oder balkon vorhanden?
dann sucht ihr euch einfach eines eurer fenster am mittag durch welches die sonne herein scheint und setzt euch davor. das hat zwar leider den vitamin-d effekt nicht, da die meisten fensterscheiben uvb-strahlen filtern, allerdings macht es trotzdem mulmig warm und trägt zu einem sonnigen gemüt bei.
oder ihr legt euch einfach mal in die badewanne, da ist dann auch zeit für ein buch, hörbuch oder musik!

anregund 2: aktiv bleiben

aktivität darf nicht fehlen und dazu findet man im internet super viele gute übungen für zuhause! thema home workout, wo eigengewicht und ernährung eine große rolle spielt, ist sowieso gerade echt angesagt. ihr solltet natürlich ebensfalls immer darauf achten was ihr zu euch nehmt, wenn man sich schon gezwungenermaßen nur zuhause aufhält fällt es oft schwer nicht einfach zum hörer zu greifen und pizza zu bestellen, bevor man sich wieder vor den fernsehr knallt.
und zum thema ernährung: aktiv sein kann man auch beim kochen. gesunde gerichte zubereiten welche man dann auch über mehrere tage essen kann, zum beispiel ein curry oder eintopf, oder einfach ein blech pizza selber belegen. das kann echt spaß machen, vorallem wenn man zu zweit ist (facetime kochen!). schmeckt es am ende wenigstens (meistens) richtig gut.
jetzt nochmal was ganz tolles: lang aufgeschobene dinge im haushalt erledigen! keller oder dachboden ausmisten, fugen erneuern und fenster abdichten oder einfach mal den gesamten wohnraum plus bodenbelag wieder auf fordermann bringen. dafür eignet sich die zeit zuhause hervorragend.
das alles bringt schwung und aktivität in den tag ohne richtigen sport zu machen und tut auch noch der seele gut, denn eigentlich ist jeder mensch gerne in einer schönen umgebung, und das frische nahrungsmittel und genügend flüssigkeit (wasser!) zu einem rundum besseren lebensgefühl beiträgt ist ja bekanntliche erwiesen.
und wenns dann mal zum filme- und serien abend kommt, oder man den abend mal vor dem pc oder der konsole verbringt um mit freunden online gegen die einsamkeit an zu zocken, darf es ganz klar auch mal ein cheeseburger plus bierchen oder ein eis mit schokosoße sein!

anregung 3: flexibel sein

falls aufgrund der home office situation mal nicht ganz so viel zu tun ist, oder ihr euch durch die vertraute umgebung irgendwie den ganzen tag halb im bett-modus befindet und der kopf trotz kaffee nicht so richtig wach wird, helfen oft kleine denkaufgaben wie kreuzworträtsel, sudoku, einfache knobelaufgaben oder ein memory und malen nach zahlen. das alles regt das hirn an und macht den kopf wach. falls euch das alleine aber einfach zu blöd ist, gibt die heutige technik ja zum glück einiges her um sich „nicht so alleine zu fühlen“. skype, facetime, whatsapp und facebook video sind alles möglichkeiten um einen oder sogar mehrere ausgewählte kontakte anzurufen und einfach eine runde zu quatschen, auch das schon fördert das hirn. der master-plan ist es dann, falls die netzüberlastung die zur zeit herrscht das hergibt, eine gruppe freunde via facetime zu callen und im video-chat zusammen einen runde zb. monopoly oder mensch ärgere dich nicht zu spielen. so bleibt die birne fit und man kann „alleine zusammen“ richtig viel spaß haben!

am wichtigsten ist: seid euch wichtig!

gerade in solch dunklen zeiten in dem viel kummer und angst hergeht, ist es umso wichtiger auf sich selber und auch auf seine mitmenschen zu achten, nicht stehen zu bleiben oder sich fest zu fahren, sich zu pflegen und zu stärken und dir ausnahmslos einfach mal etwas gutes zu tun.

in diesem sinne: bleibt gesund, stayhome und bis bald!

euer gideon

wir bleiben zuhause, wir bleiben gesund!

wir haben es alle schon zu hören bekommen und im fernseher oder social media ist es auch zu finden. die nachricht: “wir bleiben zuhause“.

doch was genau verändert sich wenn wir zuhause bleiben, was macht das mit uns?

im fernseher oder auch im internet finden wir tipps gegen die langweile damit uns nicht die decke auf den kopf fällt. doch schnell bemerkt man, dass sich vieles auf technische produkte bezieht. die internetnutzung ist alleine in deutschland um 10 prozent gestiegen und man rechnet damit, dass sie bis auf 30 prozent ansteigen wird. auch spielekonsolen sind schwer vergriffen.

viele kaufen sich aus panik eine spielekonsole. der hersteller nintendo kann seine wäre momentan nicht mehr nachliefern, somit gelten seine spielekonsolen nun als mangelware. zudem kommt noch hinzu, dass jene, die home office betreiben, nochmal mehr an der technik hocken. im großen und ganzen klingt das nicht nur extrem ungesund, es ist es auch, obwohl wir dies von vielen nicht direkt wahrgenommen wird.

soabald wir einige tage keinen großen kontakt zu anderen personen hatten, wird uns auch relativ schnell bewusst wie gut uns die sozialen kontakte eigentlich tun. bei einigen menschen könnte dann schnell ein bedrücktes gefühl aufkommen. deshalb hilft es auch, einfach mal mit seinen freunden einen videochatt zu halten.

was also tun?

wer einen garten oder eine terasse hat sollte sich zur abwechslung was suchen was er dort machen kann. sei es blumen pflanzen, etwas lesen, zeichnen oder in der sonne liegen. man kann die situation aber auch nutzen, um sich gedanken über sich selbst zu machen, welche ziele man verfolgen möchte, ob alles soweit stimmig ist…

wem aber dennoch die decke auf dem kopf fällt dem hilft vielleicht sport. einfache workouts können den körper wieder in schwung bringen um fit zu bleiben oder man fährt ein wenig mit dem fahrrad herum.

abwechslung ist in dieser zeit wichtig, die zeit die wir haben, können wir gut nutzen um einen neustart oder dinge zu machen, zu denen wir sonst nie kommen.

wichtiger ist aber, dass wir das tun was uns gut tut ! 🙂

eure sophie