wir sind kreativ! aber nicht immer.

kreativ sein. das bedeutet etwas noch nie zuvor da gewesenes zu erschaffen. flyer, plakate, logos, imagefilme, werbespots, animationen… kein kunde möchte ein langweiliges produkt, welches nicht beachtet und schnell wieder vergessen wird. kreativität ist für den mediengestalter sein täglich brot. sonst wird aus mediengestaltung brotlose kunst. aber woher kommen die ideen? warum tun sich die einen so schwer, während die anderen nur so vor originellen einfällen sprudeln? was kann man tun um sie zu fördern und was ist gift für die kreativität?

jeder mensch, der einer kreativen arbeit nachgeht, kennt das. mal gestaltet man etwas und das produkt kreiert sich wie von selbst und bei einer anderen aufgabe sitzt man vor einer leeren textdatei, einem leeren blatt papier oder ähnlichem und weiß einfach nicht weiter. die ursachen dafür können vielseitig sein.

der kreativität sind keine grenzen gesetzt? von wegen! als mediengestalter muss man so einiges beachten. es gibt viele designrichtlinien, die sich bewährt haben. wer diese nicht befolgt, hat nur selten ein erfolgreiches design erschaffen.

„gegen regeln kann man verstoßen – sie aber nie ignorieren.“

david jury, typograf und autor.

des weiteren ist es ein großer unterschied ob man privat kreativ tätig ist oder mit kunden arbeitet. der hobbykünstler muss nur einen kritiker zufrieden stellen: sich selbst. in der mediengestaltung jedoch ist der kunde könig. er bezahlt das produkt und dieses hat dementsprechend seinen vorstellungen zu entsprechen.

a propos bezahlen. auch das budget für materialien und zeitaufwand ist vom auftraggeber abhängig. ist er nicht bereit den preis für besondere materialien oder extra aufnahmen zu bezahlen, ist es unnötig dort nach inspiration zu suchen.

zu guter letzt möchte ein kunde nicht ewig warten. deadlines sind an der tagesordnung und zeit ist geld. es bleibt wenig raum für kreative pausen und man muss quasi auf knopfdruck kreativ werden.

all das ist nicht gerade sehr förderlich für die kreativität. man hat eine originelle idee, verstößt aber gegen den guten ton des designs, sie gefällt dem kunden nicht oder sie ist nicht finanzierbar. aber die schlimmste kreativitätsbremse von allen ist wohl der zeitdruck. je näher der abgabetermin, desto schlimmer die blockade.

zum glück gibt es viele tricks und tipps, wie man dem entgegen wirken kann. meiner erfahrung nach ist es am wichtigsten erst einmal ruhe zu bewahren. sich unter druck zu setzen, bewirkt einfach gar nichts. wie ihr vielleicht wisst, ist die rechte gehirnhälfte für kreative denkprozesse zuständig und die linke für logische. wenn ihr euch also sorgen macht und schnell eine lösung zu finden versucht, lauft ihr gefahr das ganze „logisch“ anzugehen. logisch ist langweilig, also chillt erst mal.

es ist oft echt hilfreich seine arbeit ein kurzes (!) weilchen liegen zu lassen und sich später wieder dran zu setzen. mit ein bisschen glück habt ihr auch währenddessen einen gedankenblitz und findet in euren flow zurück. ansonsten gibt es viele techniken wie mindmaps oder das brainwriting, welche ich euch in meinem nächsten blogbeitrag vorstellen möchte.

eure andrea

self care ideas

self care ideas

manchmal ist es gar nicht so einfach auf sich selbst zu achten, wenn es einem nicht gut geht, aber genau dann ist es wichtig sich abzulenken und sich etwas gutes zu tun. 

hier wollte ich euch einige ideen zeigen, die mir helfen, wenn es mir nicht gut geht. 

1. bullet journal 

ein bullet journal ist ein planer/organizer, mit dem ich einen überblick über termine, geburtstage, aufgaben und meine stimmung halte, aber auch genug platz habe um etwas zu zeichnen oder sprüche aufzuschreiben. 

eine freundin von mir hat mich dazu inspiriert wieder mit einem bullet journal anzufangen. und dadurch habe ich es dann tatsächlich geschafft seit anfang des jahres fast jeden tag in mein journal zu schreiben und alles immer auf dem neusten stand zu halten.  

Hier seht ihr zum beispiel eine wochenübersicht, sowie eine monatsübersicht von meiner stimmung, die ich dann täglich eintragen kann. 

wie wäre es außerdem wenn ihr jeden tag ein highlight aufschreibt? es kann auch nur etwas ganz kleines sein das euch an dem tag zum lächeln gebracht hat. 

während ihr in euer journal schreibt, könnt ihr auch musik hören oder eine serie schauen. 

2. musik 

mir hilft musik immer, wenn es mir nicht so gut geht. geht es euch genauso? 

wie wäre es, wenn ihr euch mal unsere mwi playlist anhört? bestimmt ist für jeden etwas dabei.  

3. serien 

ich finde durch serien kann man dem alltag immer etwas entfliehen und sich somit auch sehr gut ablenken, deshalb habe ich hier drei serienvorschläge für netflix. 

– modern family
– black mirror 
– wage es nicht 

außerdem gibt es seit ein paar tagen endlich disney + in deutschland. 

wie wäre es also mit kindheitsserien und -filmen um auf andere gedanken zu kommen? 

es wird wirklich vieles angeboten, das ich und bestimmt viele von euch früher geguckt haben, wie: 

– hannah montana
– die zauberer vom waverly place 
– kim possible 

eure luisa

grafiken selbst erstellen

um grafiken, motive oder bilder zu erstellen, muss man nicht unbedingt auf teure programme zurückgreifen. man muss auch nicht gut zeichnen oder malen können. es gibt viele programme die kostenlos sind und eine menge möglichkeiten bieten, um die eigene vision auf das digitale papier zu bringen. eines dieser programme möchte ich euch heute gerne näherbrigen. es heißt „inkscape“ und ist ein open source vektorgrafik programm. falls euch begriffe wie open source oder vektorgrafik nichts sagen, folgend eine kleine erläuterung.


open source bedeutet, dass der programm-code für alle zur verfügung steht und verändert werden kann. indem er frei zugänglich ist, lassen sich entwicklungskosten sparen, da oftmals freiwillige dazu beitragen das programm zu verbessern und zu testen. so verknüpfen sich oft menschen aus der ganzen welt und versuchen ihre ideen optimal umzusetzen.


vektorgrafiken sind grafiken, die in der erstellung nicht an pixel gebunden sind. dadurch hat man den vorteil so weit reinzuzoomen wie man möchte, sodass kanten und linien nicht verpixelt erscheinen. das erlaubt ein sehr genaues arbeiten. ein weiterer vorteil ist, dass sich diese grafiken bis ins unendliche skalieren lassen. die gewünschte auflösung für das endprodukt kann man dann beim exportieren bestimmen.


inkscape ist auch unter profis und freiberuflern sehr beliebt, da es gut mit namenhaften kostenpflichtigen konkurrenten mithalten kann. außerdem finden sich im internet viele tutorials, die die funktionen der tools innerhalb des programms gut erklären. falls ihr also interesse daran habt selbst kreativ zu werden und grafiken zu erstellen, ist inkscape also eine sehr gute einstiegsmöglichkeit um sich damit vertraut zu machen. es kann durchaus gewöhnungsbedürftig sein damit zu arbeiten, wenn man noch nie etwas in diese richtung gemacht hat. auch die vielen tools können einen anfangs erschlagen. darum versucht euch einfach langsam und schritt für schritt einzufinden. wenn ihr den dreh erstmal raus habt, werdet ihr erstaunst sein, was ihr alles machen könnt. und hey, es ist kostenlos. ich wünsche euch viel spaß beim lernen und arbeiten.


euer antonio

5 osterdesigns, die “ei”ndruck erwecken

da bald die ostertage uns bereits erwarten, habe ich mir überlegt, dass ich euch 8 anzeigen präsentiere, die auf das osterthema aufgreifen und mir auf, der ein oder anderen weise,als besonders gut oder nicht so gut aufgefallen sind. dabei habe ich sie in 3 hauptkategorien unterteilt und versucht, möglichst fair zu bewerten.

originalität: erweckt die anzeige auf eine einzigartigen art und weise das interesse oder macht sie das, was alle anderen auch machen?

gestaltung: wie gut wurde mit farben und bildern gearbeitet. unterstützen sie die aussage oder lenken sie davon ab? erwecken sie die gewünschte emotion bei der zielgruppe?

verständlichkeit: ist die schrift lesbar? stechen die wichtigsten informationen auch als erstes heraus?

kölner zoo

originalität: 9/10
gestaltung: 9/10
verständlichkeit: 8/10

was mir bei diesem poster sofort ins auge springt ist die sehr kreative gestaltung durch das hauptbildelement, welches hier das bemalte ei ist aus dem ein pinguin schlüpft. das ei bildet mit den steinen einen guten kontrast zum blauen himmel, sodass der blick noch mehr aufs ei gelenkt wird. es sollen vorallem familien mit kindern angesprochen werden, was durch die kritzelein auf dem ei unterstrichen wird. durch die lockere schrift wird das ganze nochmal betont. auch wenn bei diesem poster wenig typografisch gearbeitet wurde, erzielt es genau den effekt der gewünscht war. es fällt ins auge, und macht aufmerksam.

welt am sonntag

originalität: 6/10
gestaltung: 5/10
verständlichkeit: 3/10

hier wird die aussage mir nicht direkt deutlich. der text ist schräg gesetzt und sehr klein, gerade die wochentage sind ganz am rand und leicht zu übersehen. ich finde den weißanteil auch sehr groß und er erreicht nicht wirklich was, da der blick nicht zentriert wird. durch das Gras wirkt es auch sehr unruhig und ein monochromer hintergrund, der am sonntag nochmal bunt wird, hätte die narchicht der werbung nochmal verstärken können.

die farben sind mir hier besonders aufgefallen, da hier sehr viel mit kontrasten gespielt wurde. das sehr kräftige fast schon neonartige passt gut zu den pastell farben, welche sowohl die oster stimmung symbolisieren als auch das party thema. zudem wurde mit einem hell dunkel kontrast gearbeitet, um zum einen den text weiter lesbar zu machen und auch um weiter aufmerksamkeit zu schaffen. die schriftwahl erinnert mich an “college” schriften und soll daher ein wahrscheinlich jüngeres publikum ansprechen und laut sein, was auch durch die highlights unterstützt wird. das plakat ist ein super beispiel dafür, was für einen unterschied die richtige farbsetzung machen kann.

 shop livingston

originalität: 10/10
gestaltung: 7/10
verständlichkeit: 3/10

ich halte das nächste plakat wirklich für eine sehr schlaue und originelle idee, es wurde durch das schokoladenei als pipe auf einer sehr einzigartigen art und weise verbindung von street arts und ostern gesetzt. der blick wird durch den vielen weißraum sofort aufs ei gelenkt und der biker steht im goldenen schnitt von etwa 70° was das bild sehr ausgeglichen lassen wirkt. die farben sind sehr dunkel und schlicht gehalten, was einen moderneren look erzielt. allerdings sind viele informationen auf dem plakat nicht vorhanden und werden auch nicht aus der abbildung deutlich, sowie zum beispiel was die art week jetzt mit ostern verbindet, wo man den shop finden kann und ob es sich jetzt um eine ausstellung oder einen verkauf handelt.

kerakoll

originalität: 7/10
gestaltung: 3/10
verständlichkeit: 6/10

der fokus liegt auf hier auf dem helm, der in einem satten gelb gehalten ist, was der oster thematik entspricht. die anzeige ist sehr luftig gestaltet und zentriert den blick nochmals auf das Hauptbildelement und lässt das ganze professioneller aber auch kälter wirken. das widerspricht jedoch der natürlichkeit, die die werbung darstellen wollte, wie es in der subline auch erwähnt. ein rasen als hintergrund hätte sich meiner meinung nach deutlich besser geeignet um dieses gefühl zu verdeutlichen und wenn man es weiter mit ostern verbinden möchte, auch weitere elemente zum feiertag, wie beispielsweise ostereier, könnten das thema nochmal mehr visualisieren.

portal

originalität: 9/10
gestaltung: 7/10
verständlichkeit: 6/10 

ebenfalls sehr kreativ ist das nächste plakat. ostern wird hier in einen neuen bezug gesetzt und zusammenmit magie verbunden. bunte farben stehen im kontrast zum grauen himmel und lassen so einen höheren kontrast zu. es sind sehr viele gestaltungselemente eingebunden, die einen dem eindruck vermitteln, dass es sich um eine märchenwelt handelt. auf dem bild passiert jedoch so viel, das man die einkaufenden menschen kaum entdeckt, die durchs land spatzieren. auf sie sollte meiner meinung nach jedoch viel mehr fokus liegen, da sie nochmal verdeutlichen sollen, dass das einkaufen zur osternzeit toll ist.

fazit

das waren meine anzeigen die ich mit euch teilen wollte. stimmt ihr meiner meinung zu oder seht ihr es anders? schreibt es doch unten in die kommentare und ich lese sie mir gerne durch 🙂 ich hoffe ihr habt inspirationen für eure gestaltungen mitnehmen können oder vielleicht lust bekommen, selbst was zu gestalten. ich hoffe wir lesen uns bald wieder!

euer alex