self care ideas

self care ideas

manchmal ist es gar nicht so einfach auf sich selbst zu achten, wenn es einem nicht gut geht, aber genau dann ist es wichtig sich abzulenken und sich etwas gutes zu tun. 

hier wollte ich euch einige ideen zeigen, die mir helfen, wenn es mir nicht gut geht. 

1. bullet journal 

ein bullet journal ist ein planer/organizer, mit dem ich einen überblick über termine, geburtstage, aufgaben und meine stimmung halte, aber auch genug platz habe um etwas zu zeichnen oder sprüche aufzuschreiben. 

eine freundin von mir hat mich dazu inspiriert wieder mit einem bullet journal anzufangen. und dadurch habe ich es dann tatsächlich geschafft seit anfang des jahres fast jeden tag in mein journal zu schreiben und alles immer auf dem neusten stand zu halten.  

Hier seht ihr zum beispiel eine wochenübersicht, sowie eine monatsübersicht von meiner stimmung, die ich dann täglich eintragen kann. 

wie wäre es außerdem wenn ihr jeden tag ein highlight aufschreibt? es kann auch nur etwas ganz kleines sein das euch an dem tag zum lächeln gebracht hat. 

während ihr in euer journal schreibt, könnt ihr auch musik hören oder eine serie schauen. 

2. musik 

mir hilft musik immer, wenn es mir nicht so gut geht. geht es euch genauso? 

wie wäre es, wenn ihr euch mal unsere mwi playlist anhört? bestimmt ist für jeden etwas dabei.  

3. serien 

ich finde durch serien kann man dem alltag immer etwas entfliehen und sich somit auch sehr gut ablenken, deshalb habe ich hier drei serienvorschläge für netflix. 

– modern family
– black mirror 
– wage es nicht 

außerdem gibt es seit ein paar tagen endlich disney + in deutschland. 

wie wäre es also mit kindheitsserien und -filmen um auf andere gedanken zu kommen? 

es wird wirklich vieles angeboten, das ich und bestimmt viele von euch früher geguckt haben, wie: 

– hannah montana
– die zauberer vom waverly place 
– kim possible 

eure luisa

ein unterhaltungs-tipp für zwangs-shut-in’s

kinos, clubs, restaurants, vereine. geschlossen.
momentan sind wir alle dazu gezwungen unsere freizeit drinnen zu verbringen. das ist erstmal ätzend. aber es kann auch ziemlich cool sein. damit ihr nicht vor langeweile sterben müsst, gibt es hier einen super tipp von mir.

lesen. ganz ehrlich, wie viele von euch haben in letzter zeit wieder einen guten schmöker in die hand genommen? da jetzt so viele mögliche aktivitäten wegfallen, ist jetzt ein guter zeitpunkt dafür die lesebrille rauszuholen. vorallem wenn ihr jetzt viel zeit habt. denn es wird der moment kommen, wo ihr alle serien der welt durchgeschaut habt. und bücher eignen sich perfekt dafür das haus, wenn auch nur imaginär, zu verlassen.

genauso gut sind comics und mangas. wenn ihr damit noch nie was zu tun hattet, wieso nicht jetzt mal ausprobieren? ihr müsst dafür noch nicht mal unbedingt ein bestelltes paket vom paketboten annehmen. schließlich gibt es sie auch in der digitalen e-version. einfach mal mögliche vorurteile beiseite schieben und rumstöbern. sicherlich werdet ihr viele klischees wiederfinden. aber das ist bei romanen genauso. wie viele fantasy romane gibt es, in denen zwerge, elfen, und menschen mit magie und schwert auf abenteuerreise gehen?

einen manga den ich euch vorschlagen kann heißt „fullmetal alchemist“. keine schulmädchen. nur zwei brüder die einen fatalen fehler, den sie als junge buben begangen haben, wieder gut machen wollen. sehr erwachsen, actionreich aber auch emotional.

Fullmetal Alchemist Manga Band 1

einen roman der etwas anderen art, den ich euch ans herz legen möchte ist „hard-boiled wonderland und das ende der welt“ von haruki murakami. es ist eigenartig. aber sehr sehr gut. mehr kann ich dazu nicht sagen.

habt ihr noch einen super tipp? dann schreibt gerne einen kommantar. zusammen gegen die langeweile!

euer antonio